Konflikteignung und Anwendungsgebiete Schrift kleiner Schrift grösser
Die Anwendungsgebiete der Wirtschaftsmediation umfassen insbesondere Konflikte
  • im Team, zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern, Geschäftsleitung und Personal-/Betriebsrat,
  • im Gesellschafterkreis,
  • zwischen fusionierenden Unternehmen,
  • bei der Unternehmensnachfolge,
  • mit Geschäftspartnern, Lieferanten , Dienstleistern,
  • zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern sowie anderen Projektbeteiligten,
  • in Verbänden und Organisationen.

Daneben kann die rechtzeitige und konsequente Anwendung der von der Wirtschaftsmediation eingesetzten Verfahren und Techniken aber auch einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, vorhandenes Konfliktpotential zu erkennen, bevor es zu einer Auseinandersetzung und der damit häufig einhergehenden Verhärtung gegenläufiger Positionen kommt. Insbesondere bei der Durchführung komplexer Projekte mit einer Vielzahl von Beteiligten kann auf diese Weise Reibungsverlusten vorgebeugt und das angestrebte Ziel schneller und kostengünstiger erreicht werden.

www.meac.info